Über mich

Fred Ink

Geburtstag: 08.05.1980
Geburtsort: Tübingen
Wohnort: Berlin

 

Lieblingsbeschäftigung:

Lesen, Schreiben, Brettspiele, Miniaturen, Motorrad, Bonsais, Aquaristik, Rockmusik, schottischen Whisky trinken

 

Lieblings TV-Serien:
True Detective, Breaking Bad, Firefly, Dexter, Game of Thrones, Boardwalk Empire, The Walking Dead, Akte X

 

Lieblingsbücher:
Otherland (Williams), Berge des Wahnsinns (Lovecraft), Es (King), Geschöpfe der Nacht (Koontz)


Lieblingsmusik:
Emil Bulls

 

Lieblingsszitate:

"Everybody deals with grief differently, right? Some people f**k at funderals, I cut off heads."

(Travis Touchdown, No More Heroes: Desperate Struggle)

 

 

Kurzvita:

Wer schon als Kind Filme wie »Nightmare on Elm Street« oder »Critters« liebte und bereits im Alter von zwölf Jahren Romane von Stephen King und Dean Koontz verschlang, muss eine Vorliebe für düstere und fantastische Geschichten haben. Fred Ink ist so einer, und weil er außerdem Biologe ist, stecken seine Werke voller abgründiger und verrückter Ideen.
Inks Bücher decken das gesamte Spektrum der Spannungsliteratur ab. Von klassischen Gruselnovellen wie »Das Grauen in den Bergen« und »Wurmstichig« über knallharte Thriller wie »Uppercut« bis hin zum modernen, verrückten und den Magen strapazierenden Horror-Roman »Fünf Tode« ist alles vertreten. Derzeit lebt Fred Ink in der Nähe von Helsinki, wo er sich mit dem Ausbrüten neuer Gemeinheiten beschäftigt.

 

 

 

Wohnort: